Calumma globifer

Calumma globifer (lat.: Calumma globiferum) gehört zur Unterfamilie der Echten Chamäleons. Es ist ein sogenanntes endemisches Tier, d.h. es kommt ausschließlich in einem klar abgegrenzten Gebiet vor. In diesem Fall handelt es sich um Madagaskar. Dort lebt Calumma globifer sowohl im Norden und Osten der Hauptinsel als auch auf den kleineren vorgelagerten Inseln. Ihr bevorzugter Lebensraum in diesen Regionen ist der Regenwald, genauer gesagt hauptsächlich die Bäume und Sträucher an den Waldrändern. In diesen ist es im Sommer in der Regel ein paar Grad kühler als außerhalb des Waldes (ca. 25° im Inneren, ca. 30° außerhalb). Im Winter dagegen ist Claumma globifer vor den kalten Temperaturen geschützt, die außerhalb des Regenwaldes bis auf den Gefrierpunkt absinken können.

Männchen von Calumma globifer kann eine Gesamtlänge von etwa 35cm inklusive Schwanz erreichen. Die Weibchen sind etwas kleiner als die Männchen (etwa 24cm). Die Tiere tragen am Kopf einen flachen, nach hinten gerichteten Helm und weisen sonst keinerlei Kopfanhänge auf. Es gibt keinen Kehl- oder Bauchkamm und nur einen angedeuteten Rückenkamm. Die Grundfarbe der Tiere ist eine Mischung aus Grau-, Grün-, Gelb-und Brauntönen mit einem farbigen Streifen auf jeder Körperseite, der einen horizontalen Verlauf hat.

Bei einer Haltung sollte das Terrarium von Calumma globifer als Regenwaldterrarium gestaltet werden. Die Tagestemperaturen sollten auf ca 25°C gehalten werden und nachts auf etwa 20°C abgesenkt werden. Im Winter sollte Calumma globifer etwas kühler bei ca. 20°C tagsüber und 15-18°C nachts gehalten werden. Zusätzlich muss die Luftfeuchtigkeit bei etwa 90% gehalten werden, um optimale Regenwaldbedingungen zu simulieren.

Die Größe des Terrariums sollte die Mindestmaße von 50x60x120cm nicht unterschreiten. Bei größeren Terrarien bietet sich eine Paarhaltung von Calumma globifer an. Bisher konnten Tiere in Gefangenschaft jedoch nicht erfolgreich verpaart werden. Vorhandene Eier stammen von importierten Weibchen. Das Futter von Calumma globifer besteht hauptsächlich aus Insekten wie Schaben, Heimchen und Grillen, aber auch Mäusebabys werden gerne angenommen.