Chamäleonarten

Übersicht der beliebtesten Chamäleonarten, deren Verbreitung, Aussehen und Charakter

Es gibt viele verschiedene Chamäleonarten, die Sie problemlos in einem Terrarium halten können. Darunter zählen z.B. das Jemenchamäleon, das Fleckenchamäleon und das Pantherchamaeleon. Verbreitung und allgemeine Beschreibung der Chamäleonarten sowie deren Äußere Merkmale.

Das Jemenchamäleom

Sie bewohnen Bäume und Büsche im Südteil der arabischen Halbinsel, vermehrt in den feuchten Hochebenen des Landes. Jemenchamäleons sind die Chamäleonart, die am häufigsten in Terrarien gehalten wird.

Sie gehöher zu den größten Chamäleonarten. Der Helm der Männchen wird bis zu 8 cm hoch, bei den Weibchen ist er wesentlich kleiner. Der Kehlkamm und Rückenkamm bestehen aus dicht hintereinander stehenden Kegelschuppen. Von grünen, gelben bis zu hellblauen Farbtönen, wobei die Weibchen meistens einfarbig grün mit einer dunkleren Zeichnung sind.

Weitere Informationen zu dieser Art finden Sie unter Jemenchamäleon.

Das Fleckenchamäleon

Sie bewohnen sowohl die Regenwälder in Kamerun und Zaire, als auch trockene Savannengebiete. Sie klettern viel im Gestrüpp und Gebüsch, legen aber auch große Strecken auf dem Boden zurück.

Ihr Helm ist nur wenig erhöht. Die Färbung besteht aus braunen, grauen oder grünen Farbtönen mit einer dunklen Zeichnung, gelbe oder weiße Farbtöne zeigen sich nur in seltenen Fällen. Der Bauch- und Kehlkamm, sowie der Rückenkamm gehen nahtlos ineinander über und bestehen aus Kegelschuppen.

Das Pantherchamäleon

Sie ist eine der schönsten Chamäleonarten. Sie bewohnen Sträucher, Büsche und Bäume im Osten und Norden Madagaskars.

Die Färbung dieser Art variiert sehr nach der Herkunft. An den Seiten heben sich deutliche Lateralstreifen von der Grundfärbung ab. Der Rückenkamm fällt nach hinten ab.

Weitere Informationen zu dieser Art finden Sie unter Pantherchamäleon.

Das Verhalten der Chamäleonarten

Grundsätzlich sind die Jemenchamäleons und Pantherchamäleon innerartlich sehr aggressiv. Der Sichtkontakt zwischen den Tieren ist zu vermeiden. Das Fleckenchamäleon ist ein sehr zutraulicher und lebhafter Terrarienpflegling der den ganzen Tag auf Futtersuche und sehr aktiv ist.

Das Terrarium und die Einrichtung

Für das Fleckenchamäleon sollte das Terrarium min. (LxBxH) 50 x 50 x 80 cm und für Jemenchamäleons (LxBxH) 100 x 50 x 120 cm für ein Tier betragen. Pflanzen und Kletteräste sollten nicht fehlen. Die Wände sollten aus Kork- oder Kokosplatten sein, damit die Seiten- und Rückwände erklimmt werden können. Eine Kombination aus Wärmestrahler und UV-Licht eignet sich am Besten für die Beleuchtung. Eine Sand-Torf-Mischung, kann vereinzelt ca. 30 cm hoch sein, eignet sich als Bodengrund. Durch tägliches besprühen der Terrarieneinrichtung wird die passende Luftfeuchtigkeit erreicht.